1. Mai: Keine Smartphone und Tablets in der Sauna

Ab dem 01.05.2015 für das AQUANA folgende Regelung:

Liebe Gäste,
fast tagtäglich werden wir mit Nachrichten konfrontiert, die sich mit dem Schutz der Persönlichkeitsrechte befassen. Dazu gehört u.a. auch der Schutz vor unerlaubten Ton- oder Filmaufnahmen.

Auch wir mussten uns schon mit Beschwerden von Gästen befassen, die nicht damit einverstanden waren, dass in unserer Saunaanlage Smartphones, Handys oder Tablets benutzt werden.

Ich habe daraufhin den Deutschen Saunabund um eine Stellungnahme gebeten und die Betreiber der umliegenden Anlagen befragt. Zu guter Letzt habe ich mir auch juristischen Rat eingeholt.

Die Ergebnisse sind übereinstimmend und eindeutig:

Saunabund
Den Badegästen ist es nicht erlaubt, Musikinstrumente, Ton- oder Bildwiedergabegeräte und andere Medien (z.B. Mobiltelefone) zu benutzen, wenn es dadurch zu Belästigungen der Badegäste kommt. Das Fotografieren und Filmen von Personen ist nicht erlaubt. Ausnahmen bedürfen der vorherigen Genehmigung der Geschäftsleitung! Für den Saunabund bedeutet dies, dass Mobilfunkgeräte nur in Bereichen genutzt werden dürfen, die nicht zur eigentlichen Saunaanlage zählen, wie z.B. Foyer. In den anderen Bereichen ist Entspannung und Ruhe ein wesentliches Besuchsziel der Saunagäste.

Deshalb heißt es in der Haus-und Badeordnung des Saunabundes:
§13 Verhalten in der Saunaanlage
13. In der Saunaanlage ist telefonieren, fotografieren und filmen verboten. Elektronische Medien (z.B. Smartphone, Tablett, E-Book-Reader u.ä.) dürfen nur in ausgewiesene Bereiche mitgenommen und dort benutzt werden.

Carolus-Thermen
verboten im Außenbereich und im Sauna-Restaurant;

Roetgen Sauna
verboten in allen Räumen; es wird überlegt, für den Bademantelbereich eine Ausnahme zu machen!

eingeholtes Rechtsgutachten
die Persönlichkeitsrechte der Besucher sind wesentlich höher einzuordnen, als der Wunsch anderer, Smartphones Tablets oder ähnliche Geräte zu benutzen!


Als Konsequenz aus der Rechtslage und den Stellungnahmen von Saunabund und anderen Saunabetrieben gilt deshalb ab dem 01.05.2015 für das Aquana folgende Regelung:
Handys, Smartphones und Tablets sind nur noch im Saunarestaurant an den Tischen und Stühlen erlaubt. Zusätzlich müssen die Geräte zum Schutz anderer Gäste vor Belästigungen stummgeschaltet sein!

Im Umkehrschluss bedeutet dies: Geräteverbot in den Schwitzräumen, im gesamten Gang vor Kabinen und Duschen, im Saunagarten und selbstverständlich in allen Räumlichkeiten im Saunagarten. Wir bitten schon jetzt um Verständnis, dass wir dieses Verbot konsequent durchsetzen müssen.

Dafür kann ich Ihnen demnächst einen neuen Service im Saunarestaurant anbieten. Nachdem die Bundesregierung ein entsprechendes Gesetz zur Minderung der Haftung der Betreiber auf den Weg gebracht hat, bin ich optimistisch Ihnen noch in diesem Jahr WLAN anbieten zu können.

Zurück